FIBIC

lets-talk-about-money.eu

Das Bildungsprojekt mit dem Titel: „Curriculum und Challenge zum Lernen und Anwenden Finanzieller Grundbildung“(FibiC) schult in der Umsetzung jeden Nutzer für einen kompetenten und selbstbestimmten Umgang mit Geld.

Geld ist ein Spiegel der Freuden, Ängste, Herkunft und der Hoffnungen. 30 Prozent der Europäer haben aktuell keinerlei Ersparnisse. Geldbewusstsein- und Verhalten ist kulturell, traditionell und familiär geprägt.

Der kompetente Umgang mit Geld ist in keinem Lehrbuch zu finden, obwohl diese Grundkompetenz so existenziell ist. Jüngste Untersuchungen der OECD haben gezeigt, dass Menschen mit geringerer finanzieller Grundbildung eher teure Kredite abschließen, ihre Kreditlinien häufiger überziehen und weniger für ihr Alter sparen. Einige von ihnen haben Schwierigkeiten, ihre Rechnungen zu bezahlen, und brauchen professionelle Hilfe, um mit ihren Schulden adequat umzugehen. In Zeiten von Corona verstärtkt sich die Notwendigkeit vieler Menschen mit weniger Geld zurechtkommen, weil Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit zunehmen.

Das Thema „Finanzielle Grundbildung“ hat an Bedeutung gewonnen. Auch in der auf die Coronakrise folgende Wirtschaftskrise wird es mehr und mehr auf das verantwortungsbewusste und wertegeleitete sowie mündige Handeln des Einzelnen in Finanz- und Geldfragen in Europa ankommen. Jedoch gibt es dazu bisher europaweit kaum didaktische Konzepte. Dieser (Lern)Aufgabe stellen wir uns in einem Konsortium aus 5 Partnerländern. Alle Partner verfügen über weitreichende Erfahrungen in Erwachsenbildung.

© 2018 Recht in Europa. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper