Datenskandal bei Facebook

Recht in Europa e.V. warnt seit vielen Jahren vor dem sorglosen Umgang mit Daten bei Facebook. Der Handel ist bei Facebook nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

Recht in Europa e.V appelliert an alle Nutzer von Facebook, umgehend ihre Einstellungen betreffend Datenschutz und Privatsphäre zu überprüfen. Gleiches gilt im Hinblick auf die Notwendigkeit einer Mitgliedschaft bei Facebook.

Fortbildungseinheiten

Im Januar 2018 hat Recht in Europa e.V. in mehreren deutschen Städten Fortbildungseinheiten für Jugendsozialarbeiter angeboten. Thema waren insoweit die Persönlichkeitsrechte von Jugendlichen im Internet und insbesondere in sozialen Netzwerken.

Vorstandsmitglieder von Recht in Europa besuchen Brüssel

Im September haben Vorstandsmitglieder von Recht in Europa die EU-Metropole Brüssel besucht. Die Zeit wurde genutzt, um aktuelle politische Themen zu besprechen.

Recht in Europa kritisiert die Abspaltungsbestrebungen von Katalonien

In mehreren europäischen Staaten sind im Hinblick auf einzelne Regionen Abspaltungstendenzen zu beobachten. Recht in Europa erteilt entsprechenden Bestrebungen eine klare Absage. Kleinstaaterei schwächt zum einen Europa und mindert zum anderen den Einfluss von Europa in der Welt. Abspaltungstendenzen erhöhen zudem die Gefahr von gewaltsamen Auseinandersetzungen. Vor diesem Hintergrund setzt sich Recht in Europa dafür ein, Einzelinteressen und regionale oder nationale Sonderwege zu beschränken, damit stattdessen die europäischen Gemeinsamkeiten gepflegt und ausgebaut werden können.